Fee Reega * concert ° : + : ° live * München == (( $$ )) == 05. Mai 2015

Liebste, Fee,

als ich eines Abends, sommernachtslau, am Isarufer entlang spazierte, sah ich einen von kleinen Lichtern hell erleuchteten Baum, umringt von Leuten. Es erklang eine Stimme und Gitarrensaiten. Es war deine Stimme, so unzerbrechlich, im leichten Sausen des Wochenendwindes, wie ein zartes Vöglein schwebend.

Und doch war ich verstört, doch war es mir, als wärest du gar keine Sängerin. Deine Musik war auch nicht die Musik eines Musikers oder einer Musikerin. Erst, als deine Worte zu mir als Ausdruck deiner einzigartigen Erscheinung drangen, erkannte ich, dass deine Kunst eine war, die es nicht an jeder Straßenecke zu kaufen gab. Dein Album wurde meine Rettung in der Zeit, als ich Würfeleis an Restaurants auslieferte.

Fee Reega - Herr Keine Beine

An diesem Abend bot ich dir eine Zigarette an und bezahlte dein Album “Herr Keine Beine” für 10,- EUR. Dann tranken wir jeder unser Bier. Ich bin den Leuten von Innen Außen Raum sehr dankbar für die Veranstaltung unter dieser wunderbaren Location, gegenüber der Weideninsel.

Am meisten wurde ich von deinem Lied “Taub und Stumm” berührt. Es erinnerte mich an einen ganz tiefen Schmerz von mir, Dinge nicht aussprechen zu wollen, um den Stolz willen, etwas zu wissen, was andere nicht wissen. Auch dein Song “Ich will nun nicht mehr gehen” traf mich, es war sehr intim für mich. Es war eine Unschuld und Authentizität in deinen Liedern, wie ich sie bisher von keinem Musiker und keiner Musikerin her kannte.

Später dann brachtest du zwei neue Alben raus. Sie waren ganz anders. Ich hatte ein bisschen Angst, dass mir diese nicht mehr gefallen würden. Doch es war die selbe Kraft darin, die nun erwachsener geworden war. Du stampftest mit dem Fuß auf dem Boden auf. Zum Beispiel bei einem Konzert, dass ich in München für uns organisierte. Dabei entstanden ganz schöne Aufnahmen.

Ich liebe deine Videos auf Youtube! * Ich habe selbst eine Playlist gemacht, von meinen Lieblingen von dir. Ich freue mich auf dein Konzert in München am 05. Mai 2015 in der Buena Vista Bar, direkt am Teamtheater Tankstelle, zwischen Gärtnerplatz und Viktualienmarkt/Marienplatz.

Buena Vista Bar, 05. Mai 2015.

Buena Vista Bar, 05. Mai 2015.

Nicht-lineare Selbstorganisation in der digitalen Klangsynthese ++ Computermusik als Kunstform ~ 315. MONTAGSGESPRÄCH

Ich habe ein kleines Live-Coding Konzert mit Pure Data gegeben
und das Video vom einer Blank Pages Session 2010 gezeigt. ***

pure data - livecoding : Carl-Orff-Auditorium * München

Wenn alle das spielen, was ihnen selbst gut tut,
kann das zwar verstörend sein, aber auch heilsam.

(Link zum Event)

Danke an Dr. Wolf-Dieter Trüstedt und die Hochschule für Musik und Theater, München. *

FRACTAL WATER :: * water-wheel.net |||||||||||||||||| w o r k s h o p

One key point of * fractal water * + was to recognize how patterns in nature have their origin in an algorithmic reality and how much we are part of it.

Now, I wanted to study how, by relating these patterns and principles to water and displaying them with the means of various media (picture, video, sound/music) or artwork (poetry, performance), we experience shapes and in this context our personal relationshop with water in the group as to evoke an appreciation for water as a technology of nature inseparable from our capacity to recognize them.

Here’s the screen recording of the first session from the 2nd December 2012: ABOUT FRACTALS

Geometrie in der Musik :: Zweites Sonderkonzert * 2012 ~ Geometrie der Klänge im Raum – Helmholtz-Projekt

Sechs Spieler setzen in den Himmel des Carl Orff Auditoriums Klangwolken:
Sie variieren die Materialien und Zusammensetzungen, die Dichten und Tonhöhen,
die Schichtungen und Färbungen, die Orte von nah bis fern, ruhig und heftig,
körnig bis geschmeidig, dünn bis geballt, kreisend und pendelnd.

Sonderkonzert // Klang-Labor // echtzeithalle.de

Drachenklang :: Wolf-Dieter Trüstedt

Mitwirkung beim Konzert “Drachenklänge”:

http://www.echtzeithalle.de/?id=424